Häufig gestellte Fragen zur DATEV-Integration

 

Der folgende Artikel beantwortet häufig auftretende Fragen bezüglich der DATEV-Integration. Allgemeine Informationen zur Nutzung des Exports finden Sie in diesem Artikel

 

Wie lange dauert die Einrichtung der DATEV-Integration?

Für Bestandskunden dauert das Aufsetzen der DATEV-Integration im Durchschnitt nur vier Stunden und wird von unserem Professional Service Team betreut. Zusätzlich muss Ihr Steuerbüro die Integration autorisieren. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Artikel. Kontaktieren Sie für weitere Informationen Ihren Customer Growth Manager über unser Kontaktformular.

Ist die Schnittstelle mit allen Lohnprogrammen von DATEV kompatibel?

Die Schnittstelle von Personio zu DATEV ist mit den Lohnprogrammen DATEV LODAS und DATEV Lohn und Gehalt kompatibel. Beachten Sie dabei, dass Beachten Sie, dass für die erfolgreiche Nutzung der DATEV-Integration mit Lohn und Gehalt mindestens die Version 11.65 von Lohn und Gehalt nötig ist. Weitere Informationen zu den verfügbaren Programmversionen finden Sie im Info-Dok. 1021721.

Erfolgt die Übertragung der Daten von Personio zu DATEV verschlüsselt?

Für DATEV und Personio hat das Thema Datenschutz absolute Priorität. Die Übertragung der Daten ist mit TLS nach aktuellen Standards (A+ Rating) verschlüsselt und beide Anbieter führen regelmäßige technische Prüfungen dieser Schnittstelle durch.

Ersetzt die Aktivierung von DATEV-Lohnprogrammen in Personio den regulären Export der vorbereitenden Lohnbuchhaltung im .xls-Format?

Bei Aktivierung des DATEV-Exports ist das Herunterladen der vorbereitenden Lohnbuchhaltung im regulären .xls-Format weiterhin möglich. Da der DATEV-Export nicht den vollen Informationsgehalt der vorbereitenden Lohnbuchhaltung umfasst, löst dieser den Excel Export nicht vollständig ab.

Welche Daten werden über die Integration zu DATEV übertragen?

Die Integration beinhaltet den direkten Transfer eines Personalstammdaten-Exports von Personio in das DATEV Rechenzentrum sowie die Übertragung von Lohnscheinen von DATEV nach Personio. Nutzen Sie die DATEV LODAS Integration so steht Ihnen zusätzlich zu den Personalstammdaten die Übertragung von Fixgehältern zur Verfügung. Diesen Funktionsumfang erweitert Personio kontinuierlich um weitere abrechnungsrelevante Bestandteile wie Gehälter und zusätzliche Auswertungen und Mitarbeiterdokumente aus DATEV. Kontaktieren Sie Ihren zuständigen Growth Manager für weitere Informationen.

Wie können Attribute vom DATEV-Export ausgeschlossen werden?

Um Attribute von der Berücksichtigung im DATEV-Export auszuschließen, navigieren Sie zu Einstellungen > Gehalt und Lohnbuchhaltung > DATEV LODAS Integration. Deaktivieren Sie die Attribute, die Sie nicht berücksichtigen möchten, und klicken Sie auf Speichern. Sollten die Attribute zu einem späteren Zeitpunkt doch benötigt werden, kann die Einstellung an dieser Stelle erneut angepasst werden. Die individuelle Auswahl von zu exportierenden Attributen ist aktuell nur für die DATEV LODAS Integration möglich; bei der Lohn und Gehalt Integration werden stets alle hinterlegten Werte übergeben.

Ist es möglich, Attribute, die nicht im DATEV-Export berücksichtigt werden, aus Personio zu löschen?

Attribute, die an den DATEV-Export gekoppelt sind, können systemseitig nicht gelöscht werden. Um diese vor den Mitarbeitern zu verbergen, können Sie das jeweilige Attribut unter Einstellungen > Mitarbeiterinformationen in die Sektion DATEV LODAS bzw. DATEV Lohn und Gehalt verschieben und für diese über die Einstellungen > Mitarbeiterrollen jegliche Ansichtsrechte entnehmen. 

Ein für den DATEV-Export zur Verfügung stehendes Attribut ist in der Export-Datei nicht enthalten. Was sind mögliche Gründe?

Bitte überprüfen Sie folgende Optionen:
  • Ist das Attribut unter Einstellungen > Gehalt & Lohnbuchhaltung > DATEV-Integration ausgeschlossen? Nur die hier aktivierten Attribute werden vom Export erfasst. (Ausschließlich für DATEV LODAS relevant)
  • Wird das Attribut unter Einstellungen > Gehalt & Lohnbuchhaltung > Allgemein aufgeführt? Um das Attribut im DATEV-Export zu berücksichtigen, ist es notwendig, dieses der Abrechnungstabelle hinzuzufügen. 
  • Sind für dieses Attribut in Personio Werte gepflegt? “Leere” Werte werden vom Export nicht berücksichtigt.
Trifft keiner dieser Gründe zu, kontaktieren Sie bitte unseren Support.

Ich habe im DATEV Lohnprogramm Werte gepflegt, diese aber noch nicht in Personio übertragen. Überschreibt der DATEV-Export die Informationen in DATEV mit den leeren Werten aus Personio?

Nein, enthält ein Attribut in Personio keinen Inhalt, so werden die bestehenden Werte in DATEV nicht überschrieben. Pflegen Sie ein Attribut für keinen Ihrer Mitarbeiter, ist es für DATEV LODAS empfehlenswert, dieses unter Einstellungen > Gehalt & Lohnbuchhaltung > DATEV-Integration vom DATEV-Export auszuschließen. Nutzen Sie DATEV Lohn und Gehalt, so ist eine Übertragung ohne Wert möglich und überschreibt die in DATEV vorhandenen Eintragungen nicht.

Wie können Mitarbeiterdokumente aus einem DATEV Lohnprogramm, z. B. A1-Bescheinigungen oder Steuerbescheinigungen, in Personio hochgeladen werden?

Um Dokumente aus einem DATEV Lohnprogramm in Personio abzuspeichern und den Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen, laden Sie diese als PDF herunter und nutzen Sie den Mitarbeiterdokumente Multiupload um die Dateien den Mitarbeitern zuzuordnen. Mittelfristig werden sämtliche Dokumente aus DATEV per Import nach Personio übertragbar sein.

 

Sie haben nicht gefunden wonach Sie suchen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihren Fragen und wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen zurück.

Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.

    Themen dieses Artikels