Autorisierung der DATEV-Datenservices

Beachten Sie, dass dieser Artikel nur f├╝r Sie relevant ist, wenn Ihr Unternehmen seinen Sitz in Deutschland hat ­čçę­čç¬

In diesem Artikel erfahren Sie, welche Schritte von Ihnen und Ihrem Lohnabrechner durchzuf├╝hren sind, um den DATEV Lohnimportdatenservice, sowie den DATEV Lohnauswertungsdatenservice zu autorisieren. Beide Schnittstellen werden als DATEV-Datenservices zusammengefasst.

 

Autorisierung der DATEV-Integration in Personio

Bitte vergewissern Sie sich zuallererst, ob der Lohnimportdatenservice und der Lohnauswertungsdatenservice von Ihrem Lohnabrechner f├╝r Sie als Kunde aktiviert sind und dass sie Ihnen ein DATEV-Autorisierungsmedium mit den entsprechenden Rechten zur Verf├╝gung gestellt hat. Ohne vorherige Aktivierung dieser Module innerhalb von DATEV durch Ihren Lohnabrechner k├Ânnen keine Dokumente direkt an das DATEV Rechenzentrum ├╝bertragen (Lohnimportdatenservice), bzw. daraus abgerufen (Lohnauswertungsdatenservice) werden.

Tipp:
Informationen zum Vorgehen innerhalb DATEV, die Sie an Ihren Lohnabrechner weiterleiten k├Ânnen, finden Sie im Artikel Best Practice f├╝r Steuerkanzleien: Aufsetzen und Abrechnen mit der DATEV-Integration.

Sobald die DATEV-Datenservices f├╝r Sie freigeschalten wurden, m├╝ssen Sie Personio die n├Âtige Erlaubnis erteilen, in Ihrem Namen die Dokumente ├╝ber die Schnittstelle zu importieren bzw. exportieren. Sie k├Ânnen diesen Autorisierungsprozess in Personio sowohl f├╝r die einzelnen Funktionalit├Ąten als auch f├╝r beide gleichzeitig starten. F├╝hren Sie dazu die folgenden Schritte sowohl f├╝r DATEV LODAS als auch f├╝r Lohn und Gehalt durch:settings-payroll-datev-authorize_de.gif

  1. Gehen Sie zu Einstellungen > Lohnbuchhaltung > Gehalt & Lohnbuchhaltung > DATEV LODAS / Lohn & Gehalt Integration.
  2. Unter Autorisierung DATEV-Datenservices, klicken Sie f├╝r jede gew├╝nschte Gesellschaft jeweils auf den Button Autorisierungsprozess starten.  
  3. W├Ąhlen Sie im sich ├Âffnenden Fenster die gew├╝nschten Schnittstellen aus, lesen Sie sich die Hinweise durch und klicken Sie abschlie├čend auf Fortfahren.
  4. Es ├Âffnet sich ein neuer Tab mit der DATEV Login-Seite ├╝ber die Sie die Autorisierung abschlie├čen k├Ânnen. Lesen Sie dazu den n├Ąchsten Punkt Autorisierung innerhalb DATEVs.

Hinweis:
Beachten Sie, dass dieser Schritt sowie die Einrichtung durch den Lohnabrechner f├╝r jede Gesellschaft einzeln erfolgen muss. Hierbei gilt, dass generell eine Gesellschaft in Personio auch einem Mandanten in DATEV entsprechen sollte. Dieselbe Kombination aus Berater- und Mandantennummer f├╝r mehrere Tochtergesellschaften zu hinterlegen, wird nicht empfohlen und sollte nur in Ausnahmef├Ąllen in Erw├Ągung gezogen werden.

 

Autorisierung innerhalb DATEVs

Nach Starten des Autorisierungsprozesses in Personio ├Âffnet sich ein neuer Tab mit der DATEV Login-Seite. Bitte beachten Sie, dass Sie f├╝r die Anmeldung eine M├Âglichkeit der Authentifizierung gegen├╝ber DATEV ben├Âtigen, d.h. einen DATEV SmartLogin oder eine SmartCard bzw. mIDentity. F├╝hren Sie nun die folgenden Schritte durch:

datev-authentication_de.png

  1. Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten sowie der Zwei-Faktor-Authentifizierung an.
  2. Stimmen Sie der Berechtigung zu, sodass Personio Daten an das DATEV Rechenzentrum schicken bzw. vom DATEV Rechenzentrum abrufen kann.
  3. Haben Sie die notwendige Berechtigung erteilt, wird Ihnen eine Best├Ątigungsseite angezeigt.

 

Autorisierungsstatus ├╝berpr├╝fen

Ob und durch wen die Autorisierung der DATEV-Datenservices erfolgt ist, k├Ânnen Sie unter Einstellungen > Lohnbuchhaltung > Gehalt & Lohnbuchhaltung > DATEV LODAS / Lohn & Gehalt Integration im Bereich Autorisierung DATEV-Datenservice einsehen. Folgende Informationen werden angezeigt:

  • Name und E-Mail-Adresse der Person, deren Autorisierungsmedium verwendet wurde.
  • Das Datum, an dem die Autorisierung vorgenommen wurde. 
  • Welche Datenservices autorisiert sind (Lohnimportdatenservice und Lohnauswertungsdatenservice).settings-payroll-datev-lodas-authorized_de.png

Hinweis:
Beachten Sie, dass die Autorisierung je Schnittstelle nur einmal notwendig ist. Der Link zum Starten des Autorisierungsprozesses wird daher lediglich bei fehlender Berechtigung angezeigt.

 

Autorisierung widerrufen

Wollen Sie die Verbindung zwischen Ihrem Personio-Account und dem Account des Lohnabrechners aufheben, k├Ânnen Sie die Autorisierung widerrufen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Navigieren Sie zu Einstellungen > Lohnbuchhaltung > Gehalt & Lohnbuchhaltung und ├Âffnen Sie den Tab DATEV LODAS / Lohn & Gehalt Integration.
  2. Klicken Sie im Bereich Autorisierung DATEV-Datenservice auf den Button Autorisierung widerrufen.
  3. Klicken Sie auf Autorisierung widerrufen und best├Ątigen Sie den Vorgang.

Hinweis:
Beachten Sie, dass der Widerruf sich automatisch auf beide DATEV-Datenservices auswirkt und die Verbindung ad hoc aufgehoben wird. Falls Sie die Autorisierung erneut starten m├Âchten, k├Ânnen Sie den oben beschriebenen Prozess jederzeit erneut durchf├╝hren.

 

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag k├Ânnen keine Kommentare hinterlassen werden.

    Themen dieses Artikels