Warum Sie E-Mails im Bereich Zuzuweisende Nachrichten erhalten

Dieser Artikel erklärt, warum einige Recruiting-E-Mails unter dem Reiter Zuzuweisende Nachrichten in Personio erscheinen (Recruiting > Zuzuweisende Nachrichten). 

recruiting-unassigned-messages_de.png

E-Mails können aus zwei Gründen unter Zuzuweisende Nachrichten angezeigt werden:

  1. Anwendungsfall – in Personio liegt keine Bewerbung mit der E-Mail-Adresse des Absenders vor

    Eine E-Mail wird an die Personio Recruiting-E-Mail-Adresse Ihres Unternehmens gesendet (z. B. ihrefirma-jobs@m.personio.de) oder die E-Mail wird von Ihrer unternehmenseigenen Recruiting-E-Mail-Adresse (z. B. jobs@ihrefirma.de) automatisch an Personio weitergeleitet, ohne dass in Personio eine Bewerbung mit der E-Mail-Adresse des Absenders vorliegt.

    Hinweis: Eine Bewerbung gilt 14 Tage, nachdem ein Bewerber in die Phase Abgelehnt, Zurückgezogen oder Akzeptiert übergegangen ist, als abgeschlossen.


    Beispiel 1: Ein Bewerber sendet eine Bewerbung an die Recruiting-E-Mail-Adresse Ihres Unternehmens, jobs@ihrefirma.de. Ihre E-Mail-Weiterleitung ist so eingerichtet, dass diese Nachricht automatisch an Personio weitergeleitet wird, aber es gibt im System keine bestehende Bewerbung dieses Bewerbers. Die Nachricht wird in Ihren Zuzuweisenden Nachrichten angezeigt.

    Beispiel 2:
    Sie waren bereits mit einem Bewerber in Kontakt und haben aus dem Recruiting-Bereich in Personio Nachrichten gesendet. Wenn der Bewerber nun von einer anderen E-Mail-Adresse (die nicht mit seiner Bewerbung verknüpft ist) eine Nachricht an ihrefirma-jobs@m.personio.de sendet, erscheint diese E-Mail in Ihren Zuzuweisenden Nachrichten.

    Beispiel 3: Ein Bewerber hatte sich zuvor auf eine Stelle beworben, hat jedoch seine Bewerbung zurückgeszogen. Jetzt bewirbt er sich erneut per E-Mail für eine andere Stelle (und seit seinem Rückzug sind mehr als 14 Tage vergangen). Die alte Bewerbung wurde geschlossen, daher wird die Nachricht nicht mit der vorherigen Bewerbung verknüpft, sondern wird in Ihren Zuzuweisenden Nachrichten angezeigt.
  2. Anwendungsfall – es liegen mehrere Bewerbungen mit der E-Mail-Adresse des Absenders vor 

    Eine E-Mail wird an die Personio Recruiting-E-Mail-Adresse Ihres Unternehmens gesendet (z. B. ihrefirma-jobs@m.personio.de) oder die E-Mail wird von Ihrer unternehmenseigenen Recruiting-E-Mail-Adresse (z. B. jobs@ihrefirma.de) automatisch an Personio weitergeleitet, aber in Personio liegen mehrere Bewerbungen mit der E-Mail-Adresse des Absenders vor.

    Beispiel: Ein Bewerber hat sich auf zwei oder mehr verschiedene Stellen beworben, und daher ist seine E-Mail-Adresse mit verschiedenen Stellen verknüpft. Wenn der Bewerber eine E-Mail an Ihre unternehmenseigene Recruiting-E-Mail-Adresse (jobs@ihrefirma.de) sendet und diese dann an Personio weitergeleitet wird, erscheint die E-Mail in Ihren Zuzuweisenden Nachrichten.

 

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.

    Themen dieses Artikels