Gehaltskomponenten allgemein

In diesem Artikel erfahren Sie, welche Gehaltskomponenten Personio bietet und wie sich diese voneinander unterscheiden. Die nachfolgenden Artikel beschreiben die Konfiguration und Verwaltung der einzelnen Komponenten im Detail. 

Im Mitarbeiterprofil unter dem Reiter Gehalt stehen Ihnen folgende Gehaltskomponenten zur Verfügung:

 

Wie im nachfolgenden Schaubild erkennbar, unterscheiden sich die Gehaltsbestandteile in Bezug auf die Faktoren "Auszahlungsfrequenz" und "Höhe des Auszahlungsbetrags".

Schaubild_Gehalt.jpg

 

Hauptgehalt - Fixgehalt / Stundenlohn 

Hinterlegen Sie für jeden Mitarbeiter entweder das monatliche/jährliche Fixgehalt oder einen Stundenlohn als Hauptgehalt.

  • Fixgehalt

Bei der Berechung des Fixgehaltes berücksichtigt Personio sowohl das Attribut Wochenstunden als auch das Anstell- und Austrittsdatum eines Mitarbeiters. Anteilige Gehälter aufgrund von Teilzeit oder untermonatigem Ein-/Austritt werden somit automatisch kalkuliert. Durch das Gültigkeitsdatum haben Sie die Möglichkeit, eine Gehaltshistorie abzubilden. 

Detaillierte Informationen zur Funktionsweise des Fixgehaltes finden Sie hier.

Screenshot__4_.png

 

  • Stundenlohn

Wurde als Hauptgehalt ein Stundensatz im Mitarbeiterprofil hinterlegt, dann berechnet Personio den monatlichen Gesamtlohn durch die Multiplikation der Arbeitsstunden mit dem Stundenlohn. Tragen Sie die Arbeitsstunden entweder manuell ein oder nutzen Sie die Funktion der Anwesenheitserfassung, um den Monatslohn automatisch berechnen zu lassen. 

Detaillierte Informationen zur Konfiguration und Verwaltung des Stundenlohns finden Sie hier

 Screenshot_Stundenlohn.png

 

Bonuszahlungen

Erfassen Sie Bonuszahlungen flexibel und/oder performancebasiert. Standardmäßig ist bei jedem Mitarbeiter zunächst die Einstellung Kein Bonus hinterlegt.

  • % von Zielbonus:

Diese Bonusart ist an Zielvereinbarungen geknüpft, welche unter dem Reiter Performance definiert werden können. Der Bonus errechnet sich in Abhängigkeit von der Zielerreichung. Weitere Informationen zur Einrichtung und Verwaltung von Zielvereinbarungen im Performance Bereich finden Sie hier.

  • Flexibler Bonus:

Diese Bonusart bietet Ihnen die Möglichkeit Boni zu hinterlegen, welche in einer bestimmten Frequenz (monatlich, quartalsweise, halbjährlich oder jährlich), aber in variabler Höhe ausgezahlt werden. Nach Aktivierung des flexiblen Bonus lässt sich der Auszahlungsbetrag direkt in der Gehaltsübersicht vermerken.

Boni.png

Detaillierte Informationen zur Konfiguration und Verwaltung von Bonuszahlungen finden Sie hier.

 

Weitere Kompensationen

Erfassen Sie über weitere Kompensationen alle Gehaltsbestandteile, welche mit gleichbleibender Frequenz und Höhe ausgezahlt werden. Dies ermöglicht Ihnen die übersichtliche Verwaltung von wiederkehrenden Gehaltsbestandteilen, wie beispielsweise ÖPNV-Zuschüssen oder 13. Monatsgehältern.

Detaillierte Informationen zur Einrichtung und Verwaltung weiterer Kompensationen finden Sie hier.

Gehaltsu_bersicht.png

 

Sonderzahlungen

Bilden Sie einmalige finanzielle Kompensationen in Personio über Sonderzahlungen ab. Hinterlegen Sie beliebig viele Zahlungsgründe, um jederzeit zwischen den unterschiedlichen Sonderzahlungsarten differenzieren zu können.

Detaillierte Informationen zur Einrichtung und Verwaltung von Sonderzahlungen finden Sie hier.

Bildschirmfoto_2018-04-10_um_15.38.18.png 

Sofern Sie alle abrechnungsrelevanten Mitarbeiterinformationen und Gehaltsbestandteile erfassen, unterstützt Personio Sie mit Hilfe der vorbereitenden Lohnbuchhaltung bei der Durchführung Ihrer Lohnabrechnung.

 

War dieser Beitrag hilfreich?

Sie haben nicht gefunden wonach Sie suchen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihren Fragen und wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen zurück.

Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.

    Themen dieses Artikels