Beurteilungszeiträume in Personio anlegen

 

 

Dieser Artikel befasst sich mit den folgenden Themen:

 

Was ist ein Beurteilungszeitraum?

Ein Beurteilungszeitraum bildet einen Rahmen, mit dessen Hilfe Sie das Performance-Management Ihrer Organisation strukturieren können.

Personios Performance Review Cycle Builder ist eine Funktion, mit der Sie in Ihrer gesamten Organisation Beurteilungszeiträume anlegen und anstoßen können. Mit dieser Funktion können Mitarbeiter und Vorgesetzte Feedback und Beurteilungen anlegen und senden und Fälligkeitstermine im Auge behalten. Alles Feedback wird in einem zentralen Bereich zusammengefasst.

Tipp Wenn Sie mehr über Performance-Management erfahren möchten und darüber, wie es die Bindung von Talenten unterstützen kann, besuchen Sie unsere Webseite und lesen Sie unser Attraction Plus Whitepaper oder werfen Sie einen Blick in unseren Performance Management Guide.

 

So legen Sie einen Beurteilungszeitraum an

Sie können Beurteilungszeiträume in den unten beschriebenen sechs Schritten anlegen.

Hinweis: Beurteilungszeiträume können nur von Personio-Admins oder Mitarbeitern mit Bearbeitungsrechten im Bereich Performance & Entwicklung angelegt werden.

Hinweis
▶︎ Wenn Sie an einem vorherigen Schritt Änderungen vornehmen möchten, klicken Sie jederzeit auf Zurück und nehmen Sie die gewünschte Änderung vor.
▶︎ Wenn Sie den Konfigurationsassistenten verlassen möchten, ehe Sie einen Beurteilungszeitraum fertig angelegt und gestartet haben, klicken Sie jederzeit auf Speichern und schließen.
▶︎ Um den Vorgang fortzusetzen, navigieren Sie auf Performance & Entwicklung > Zeiträume und klicken Sie auf den Namen des betreffenden Beurteilungszeitraums.

 

Schritt 1: Beurteilungszeitraum benennen

Um einen Beurteilungszeitraum zu benennen, gehen Sie folgendermaßen vor.

  1. Navigieren Sie auf Performance & Entwicklung > Zeiträume.
  2. Klicken Sie auf Einen Beurteilungszeitraum starten (oder auf Neuen Zeitraum anlegen, wenn Sie bereits mindestens einen Zeitraum angelegt haben).
  3. Geben Sie im Feld Name des Beurteilungszeitraums einen Namen für den Beurteilungszeitraum ein.
  4. Optional: Geben Sie im Feld Beschreibung hinzufügen eine Beschreibung für den Beurteilungszeitraum ein.
  5. Klicken Sie auf Weiter.

 

Schritt 2: Mitarbeiter auswählen

Sie können alle aktiven Mitarbeiter zum Zeitraum hinzufügen, bestimmte Mitarbeiter aus einer Liste auswählen oder Mitarbeiter nach Bedingung auswählen.

▶︎ Alle aktiven Mitarbeiter zum Zeitraum hinzufügen: Wählen Sie die Option Alle aktiven Mitarbeiter zu diesem Zeitraum hinzufügen. Klicken Sie auf Alle anzeigen, um die vollständige Liste der Mitarbeiter zu sehen, die einem Beurteilungszeitraum hinzugefügt werden können. Dies ruft das Dialogfeld Von Ihnen hinzugefügte Mitarbeiter mit allen aktiven Mitarbeitern auf, die dem Beurteilungszeitraum hinzugefügt wurden.

▶︎ Bestimmte Mitarbeiter aus einer Liste auswählen: Wählen Sie die Option Mitarbeiter aus einer Liste auswählen und klicken Sie anschließend die einzelnen Mitarbeiter an, die Sie dem Zeitraum hinzufügen möchten. Um Mitarbeiter aus einem Beurteilungszeitraum zu entfernen, klicken Sie auf das X neben ihrem Namen.

▶︎ Mitarbeiter nach Bedingung auswählen: Um Mitarbeiter, die nach einer oder mehreren Bedingungen gruppiert sind, zu einem Beurteilungszeitraum hinzuzufügen, wählen Sie zunächst die Option Mitarbeiter nach Bedingung auswählen und anschließend die entsprechende Bedingung aus den verfügbaren Optionen.

Bedingung Notizen
Abteilung

Aktivieren Sie die Checkboxen neben den Abteilungen, die Sie hinzufügen möchten, oder klicken Sie auf Alle auswählen.

Standort Aktivieren Sie die Checkbox neben den Standorten, die Sie hinzufügen möchten.
Start Date Wählen Sie ein Startdatum aus, um alle Mitarbeiter, die nach dem gewählten Datum in das Unternehmen eingetreten sind, zum Beurteilungszeitraum hinzuzufügen.
Position Aktivieren Sie die Checkbox neben einer bestimmten Stelle, um nur Mitarbeiter, die diese Stelle innehaben, zum Beurteilungszeitraum hinzuzufügen.
Anstellungsart Aktivieren Sie die Checkbox für eine bestimmte Anstellungsart, um diese Mitarbeiter zum Beurteilungszeitraum hinzuzufügen.

Tipp: Um eine vollständige Liste der Mitarbeiter zu sehen, die zu einem Beurteilungszeitraum hinzugefügt wurden, klicken Sie auf Alle anzeigen. Um die Auswahl aufzuheben, die Sie für eine Bedingung getroffen haben, klicken Sie auf Alle entfernen.

 

Schritt 3: Beurteilungsarten hinzufügen

Wählen Sie aus den verfügbaren Optionen die Beurteilungsarten aus, die im Beurteilungszeitraum verwendet werden sollen, indem Sie die jeweilige Checkbox aktivieren:

 

Schritt 4: Formulare auswählen

Fügen Sie die Beurteilungsformulare hinzu, die Beurteilende während des Beurteilungszeitraums für die einzelnen Beurteilungsarten verwenden sollen. Klicken Sie hierfür auf Formular auswählen und wählen Sie aus dem Dropdown-Menü das gewünschte Formular.

Hinweis: Um ein Beurteilungsformular zu bearbeiten oder für einen Beurteilungszeitraum ein neues Formular zu erstellen, gehen Sie zu Einstellungen > Performance & Entwicklung > Performance > Formularvorlagen.

performance_and_development-new_performance_review_cycle-select_forms_de.png

 

Schritt 5 (optional): Fristen festlegen 

Legen Sie für die konfigurierten Beurteilungsformulare Fristen fest. Definieren Sie, wie viele Tage, Wochen oder Monate nach dem Start des Beurteilungszeitraums das Beurteilungsformular eingereicht werden soll.

Tipp: Die beurteilende Person kann das Fälligkeitsdatum in der Beurteilung sehen. Außerdem erhält sie einen Tag vor Fälligkeit der Beurteilung per E-Mail eine Erinnerung.

performance_and_development-new_performance_review_cycle-set_due_dates_de.png

 

Schritt 6: Vorschau und Start

  1. Überprüfen Sie, ob die Konfiguration Ihres Beurteilungszeitraums in der Vorschau korrekt ist.
  2. Wenn Sie eine Änderung vornehmen möchten, klicken Sie auf Zurück und nehmen Sie die gewünschte Änderung vor.
  3. Klicken Sie auf Beurteilungszeitraum starten.
  4. Dies ruft das Dialogfeld Diesen Beurteilungszeitraum starten? auf, das Sie:
    ▶︎ informiert, dass allen Mitarbeitern, die Beurteilungen abgeben sollen, E-Mails gesendet werden,
    ▶︎ zur Bestätigung auffordert, dass Sie bereit sind, den Beurteilungszeitraum zu starten.
  5. Wenn Sie bereit sind, den Beurteilungszeitraum zu starten, klicken Sie auf Beurteilungszeitraum starten. Wenn nicht, klicken Sie auf Abbrechen.

 

Entwurf eines Beurteilungszeitraums bearbeiten

Wenn Sie Ihren Beurteilungszeitraum noch nicht gestartet haben, können Sie ihn weiter bearbeiten, indem Sie einfach den Namen des Beurteilungszeitraums anklicken. Befolgen Sie dann die Anweisungen zur Erstellung eines Beurteilungszeitraums.

Hinweis:
Nachdem Sie einen Beurteilungszeitraum gestartet haben, können Sie ihn nicht mehr bearbeiten.

 

Was passiert, wenn ein Beurteilungszeitraum gestartet wird?

  1. Jeder beurteilenden Person wird automatisch ein Feedback-Formular zugewiesen.
    Sobald ein Beurteilungszeitraum gestartet wird, kann jeder Mitarbeiter, der für diesen Zeitraum mit einer Beurteilung durch Kollegen, Vorgesetzte, einer Selbstbeurteilung oder einer Beurteilung von Vorgesetzten beauftragt wurde, unter Performance & Entwicklung > Feedback auf das entsprechende Formular für die jeweilige Beurteilungsart zugreifen. Die beurteilende Person sieht auf einen Blick den Namen des Beurteilungszeitraums sowie den Namen des Mitarbeiters, für den das Formular eingereicht werden soll. Mitarbeiter, denen eine Selbstbeurteilung zugewiesen ist, können auf das Formular für die Selbstbeurteilung auch unter dem Reiter Performance in ihrem Mitarbeiterprofil zugreifen.

  2. Beurteilende Mitarbeiter erhalten eine E-Mail-Benachrichtigung.
    Alle Personen, die eine Beurteilung abgeben sollen, erhalten eine E-Mail-Benachrichtigung.

  3. Beurteilende Personen können das Feedback-Formular ausfüllen, bearbeiten und veröffentlichen.
    Nur beurteilende Personen können auf ein Feedback-Formular zugreifen, es ausfüllen, bearbeiten oder veröffentlichen. 

 

Weitere Informationen

Wie verwalte ich einen Beurteilungszeitraum?

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.

    Themen dieses Artikels