ZMI

 

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie ZMI-Software mit Personio integrieren. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über alle notwendigen Voraussetzungen.

Aus dem Marketplace aktivieren: Wir haben den Aktivierungsvorgang für diese Integration verbessert. Sie können die Aktivierung jetzt über den Marketplace starten. Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel Integrationen im Marketplace aktivieren.

 

Was ist ZMI?

Mit ZMI erfassen Unternehmen aller Branchen und Größen Arbeits- und Auftragszeiten ortsunabhängig und digital. Ob über stationäre Terminals im Betrieb, mobile Terminals im Baucontainer oder Fahrzeug, online im Webbrowser, oder bequem mit der App auf dem Smartphone oder Tablet: Zeiten, Projekte und Tätigkeiten können in Echtzeit erfasst werden, sodass Stundenzettel der Vergangenheit angehören.

 

Wie kann ich die Integration von ZMI und Personio einrichten?

Sie müssen in Personio zunächst neue API-Zugriffsdaten für diese Integration in Einstellungen > API-Zugriffsdaten generieren. In den meisten Fällen hinterlegt das System automatisch die Systemattribute, welche die Integration lesen und schreiben muss, sobald Sie die Integration im Drop-Down Menü auswählen. Sie können benötigte Attribute jederzeit manuell hinzufügen oder entfernen. Für weitere Informationen zur Vorgehensweise finden Sie in unserem Helpcenter einen Artikel zum Erstellen und Verwalten von API-Zugriffsdaten.

Nachdem Sie Ihre Zugriffsdaten kopiert haben, werden diese Angaben in den Systemeinstellungen von ZMI - Time im Reiter Personio abgelegt.

ZMI-system-settings_de.png

Um die richtigen Fehltage zu übernehmen, ist zudem eine Verknüpfung der Fehltage zwischen ZMI und Personio herzustellen. Dies erfolgt über den Menüpunkt Fehltage in ZMI – Time. Über den Button Personio Fehltage werden zunächst die Fehltage aus Personio in ZMI gespeichert. Mittels Drop-Down-Menü Personio Fehltag wird jeweils anschließend eine Verknüpfung zwischen dem Fehltag in ZMI und dem Fehltag in Personio erstellt.

ZMI-absence-days_de.png

 

Welche Daten werden übermittelt?

Durch den Personalstamm Import können Mitarbeiterstammdaten aus Personio an ZMI übertragen werden.

Folgende Attribute werden übertragen:

  • ID
  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail
  • Gender
  • Position
  • Abteilung
  • Kostenstelle
  • Anstelldatum

Durch den Fehltage Export können die in ZMI eingetragenen Fehltage an Personio übertragen werden.

 

Welche Kosten fallen an?

Bei der ZMI – Schnittstelle zu Personio handelt es sich um eine separate Lizenz in Abhängigkeit von der Anzahl aktiver Mitarbeiter. Der ZMI Vertrieb (vertrieb@zmi.de) erstellt Ihnen dazu gerne ein entsprechendes Angebot.

 

Wen kontaktiere ich bei ZMI?

Bei Rückfragen zur Schnittstelle im Betrieb wenden Sie sich an den ZMI Support unter E-Mail support@zmi.de oder Telefon: +49 9704 60392-150. Wenn Sie sich noch innerhalb der Implementierungsphase von ZMI befinden, steht Ihnen Ihr persönlicher Projektleiter für Rückfragen zur Verfügung.

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.

    Themen dieses Artikels