Datenschutz und Compliance bei Cronofy

 

In diesem Artikel finden Sie Informationen über den Umgang mit dem Datenschutz und die Einhaltung der DS-GVO bei Cronofy.

 

Was ist Cronofy?

Cronofy B.V. (Apollolaan 151, Amsterdam, 1077 AR, Niederlande) ist ein Subunternehmer von Personio, der einen Dienst für die Synchronisierung von Kalendern anbietet. Mit Cronofys Service für die Kalendersynchronisierung können Sie Ihren Unternehmenskalender mit Personio integrieren.

 

Auf welche Daten wird zugegriffen?

Cronofy erhält Zugang zu allen Kalendern, Eintragungen und Inhalten. Dazu gehören insbesondere E-Mail-Adressen, Kalendereintragungen und -inhalte sowie Betreff, Ort, Zeit und Inhalt von Kalendereinladungen, die von Ihren Mitarbeitern über Personio erstellt werden.

 

Einhaltung der DS-GVO

Cronofy Amsterdam hat seinen Sitz in der EU und verarbeitet die Daten ausschließlich auf Servern in Deutschland. Das Unternehmen ist nach ISO 27001 zertifiziert und verfügt über einen SOC2-Bericht. 

Weitere Informationen über die Compliance und Sicherheit von Cronofy finden Sie in Cronofys Dokumentation über Datenschutz und Sicherheit.

 

Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV)

Da Cronofy ein Subunternehmer von Personio ist, ist kein separater Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV) mit Cronofy erforderlich. Cronofys Service kann im Rahmen des AVV mit Personio genutzt werden, solange Sie Cronofy B.V. als Unterauftragsverarbeiter von Personio akzeptieren. Navigieren Sie hierfür zu Einstellungen > SUPPORT > Paket und Rechnung > Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV). Aktivieren Sie unter Weitere Vertragsbestandteile > Subunternehmen die Checkbox neben Cronofy B.V.

Hinweis: Wenn Sie die Funktionen von Cronofy nutzen möchten, werden die für die Erbringung dieser Dienste erforderlichen Daten vom Subunternehmer Cronofy B.V. verarbeitet. Sie können die Verarbeitung dieser Daten verhindern, indem Sie die Nutzung dieser Funktionen ablehnen.

 

Einschränkung oder Begrenzung von Cronofys Zugriff auf Ihre Daten

Cronofy benötigt den Schreibzugriff auf Ihre Daten, um Ereignisse anlegen zu können. Sie können jedoch:

 

In Kalendern angezeigte Informationen

Alle erstellten Interviews sind vertraulich und zeigen lediglich die Information Beschäftigt als den Namen des Ereignisses im Kalender an. Das bedeutet, dass nur die Teilnehmer an einem Meeting die betreffenden Details sehen können, während andere keine Informationen einsehen können.

calendar-busy_de.png


Alle Abwesenheitsperioden werden standardmäßig als Abwesend angezeigt. Alle Kalendereinträge werden als Privat angezeigt. Der Name der Auszeit wird nie angezeigt, da diese Daten nicht an Cronofy übertragen werden. An Cronofy werden lediglich Start- und Enddatum bzw. Start- und Endzeit einer Abwesenheit übermittelt.

 

In Personio angezeigte Informationen

In Personio werden die Daten aus den Kalendern der Interviewteilnehmer angezeigt, wenn die Funktion Termin im Kalender finden verwendet wird. Dabei werden alle vertraulichen Ereignisse im Kalender eines Mitarbeiters als „Beschäftigt“ dargestellt. Alle öffentlichen Ereignisse werden mit Details angezeigt. Individuelle Zugriffsrechte in den Kalendereinstellungen werden von der Integration nicht berücksichtigt.

calendar-personio-busy_de.png

In der Kalenderintegration haben Sie die Möglichkeit, das Kästchen Details vertraulicher Events anzeigen zu aktivieren. In diesem Fall wird der Name des Ereignisses angezeigt.

 

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.

    Themen dieses Artikels