Evalea

 

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Software von Evalea mit Personio integrieren. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über alle notwendigen Voraussetzungen und eine Anleitung zur Einrichtung der Integration über die Personio Mitarbeiterdaten-API.

 

Was ist Evalea?

Evalea bietet passgenaue Lösungen für eine ganzheitliche Personalentwicklung.

Mit Evalea entwickeln Sie Ihre Mitarbeiter nachhaltig und zielgenau für die kommenden Anforderungen als Komplettlösung im Bereich Personalentwicklung. Oder ergänzen und digitalisieren Sie mit einzelnen Softwaremodulen Ihre bestehenden Prozesse ganz einfach.

  • Seminarmanagement - Ihre Bildungsaktivitäten auf einen Blick – Zugeschnitten auf Sie und Ihre Workflows
  • Mitarbeitergespräche - Nutzen Sie Leitfäden und Routinen für Ihre Mitarbeitergespräche
  • Kompetenzmanagement - Einfache und automatisierte Prozesse in Ihrem Kompetenzassessment
  • Evaluation - Gezielte Optimierung Ihrer Weiterbildungsqualität durch strategisches Bildungscontrolling
  • Mitarbeiterbefragungen – Erstellen Sie Mitarbeiterbefragungen zu jedem Anlass mühelos
  • Zielmanagement - Dynamisches Zielmanagement zur agilen Begleitung und Förderung Ihrer Mitarbeiter
  • Learning Journey - Steigern Sie den Lerntransfer Ihrer Mitarbeiter nachhaltig
  • E-Learning – Digitalisieren Sie mit wenigen Klicks Ihr Weiterbildungsangebot

 

Wie kann ich die Integration von Evalea und Personio einrichten?

Bereits ab dem Essential-Plan können Sie einen Integrationspartner Ihrer Wahl anbinden. Wenn Sie mehr als einen Integrationspartner nutzen möchten, ist dies ab dem Professional-Plan möglich.

Für das Einrichten der Integration von Evalea und Personio benötigen Sie folgende Information aus Ihrem Personio Account:

  • Client ID
  • Client Secret

Um die Client ID und das Client Secret zu generieren, navigieren Sie zu Einstellungen > API > Zugriffsdaten. Wählen Sie hier Neue Credentials generieren aus.

api-credentials_de.png

Automatisch startet der Download einer Datei, die Ihre Zugriffsdaten für die Schnittstelle beinhaltet.

api-credentials2_de.png

Bitte beachten Sie, dass Sie mit dem Befehl Neue Credentials generieren Ihre bisherigen Credentials ihre Gültigkeit verlieren.

Nachdem Sie die Zugangsdaten generiert haben, loggen Sie sich als Konto-Administrator in Ihren Evalea Account ein. In Ihrem Evalea Account gehen Sie auf die Seite der Personio Schnittstelle (Einstellungen > Daten Import > Personio Schnittstelle).

evalea-interface_de.PNG

Geben Sie dort Client ID und Client Secret aus Ihrem Personio-Account ein. Wählen Sie, ob die Synchronisation manuell oder automatisch erfolgen soll und klicken Sie auf „Speichern“.

evalea-integration_de.PNG

Mitarbeiterstammdaten und Strukturen werden aus Personio übernommen und synchronisiert, um ein aufwandfreies Setup bei Evalea zu gewährleisten.

 

Welche Daten werden übertragen?

Mit der Integration können beliebige Attribute an Ihren Evalea-Account übergeben werden. Bestehende Daten in Evalea werden dabei aktualisiert, neue Datensätze direkt angelegt. Bei der Einrichtung können Sie flexibel festlegen, wie häufig die Daten von Personio an Evalea übertragen werden sollen oder ob eine Datenübertragung nur manuell gestartet werden soll.

Welche Attribute übertragen werden sollen, legen Sie in Ihrem Personio-Account fest. Die Datenfelder werden dann automatisch in Evalea erstellt.

 

Welche Kosten fallen an?

Die jährliche Nutzungsgebühr richtet sich nach Mitarbeiteranzahl und Anzahl der gebuchten Module. Günstiger wird es ab dem 2. Modul. Als Personio-Kunden bekommen Sie zusätzlich 5 %-Nachlass.

 

Wen kontaktiere ich bei Evalea?

Mit einem Demo-Account haben Sie die Möglichkeit, alle Module persönlich zu testen. Ihre Anfrage können Sie auch direkt per E-Mail an info@evalea.de oder telefonisch unter +49 (0) 69 42 69 085 0 stellen.

 

Sie haben nicht gefunden wonach Sie suchen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihren Fragen und wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen zurück.

Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.

    Themen dieses Artikels