Das Personio UX Research-Programm

 

In diesem Artikel erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Personio UX Research-Programm und wie Sie selbst teilnehmen können.

 

Anmeldung zum Personio UX Research-Programm

Unser Team bei Personio arbeitet ständig daran, unser Produkt für Sie zu verbessern – Ihr Feedback ist uns dabei Gold wert! Das Personio UX Research-Programm ermöglicht Ihnen, in verschiedenen Formaten mit uns in den Austausch zu treten, sodass wir Ihre Bedürfnisse bei der Produktentwicklung besser berücksichtigen können. Mitmachen ist ganz einfach:

  1. Anmeldung
    Melden Sie sich unter folgendem Link für unseren Nutzerstudien-Newsletter an, indem Sie einen Haken für "Nutzerstudien" setzen. 👉🏻👉🏽👉🏿Anmeldung für Nutzerstudien 
  2. Teilnahme
    Wir kontaktieren Sie, wenn wir interessante Studien durchführen. Jede Einladung enthält genaue Informationen darüber, wie die Studie ablaufen wird, was wir testen und was Sie davon haben.
  3. Dankeschön!
    Wir schätzen Ihr Feedback sehr und halten Sie über unsere Community über geplante Verbesserungen auf dem Laufenden. 🥳

Ihre Daten sammeln und verwenden wir nur zu den angegebenen Zwecken nach den Richtlinien des EU-DSGVO. Sie können Ihre Teilnahme beim Personio UX Research-Programm jederzeit beendet, indem Sie uns eine kurze E-Mail schreiben an UXR@personio.de.

Personio bietet außerdem auch ein Beta-Test-Programm an. Mehr Informationen zur Registrierung erhalten Sie in diesem Artikel.

 

Häufig gestellte Fragen zum UX Research-Programm 

Wie läuft eine UX Research-Studie ab?
Wenn wir eine Studie durchführen, die zu Ihrem Profil und Ihren Interessen passt, schicken wir Ihnen eine Einladung. Wir informieren Sie darüber, was getestet werden soll und wie Sie uns mit Ihrem Input unterstützen können. Sie können dann entscheiden, ob Sie an diesem speziellen Test teilnehmen möchten. Wenn ja, einigen wir uns auf ein geeignetes Zeitfenster für Ihre Teilnahme an der Forschungsaktivität.
Welche UX Research-Methoden verwenden wir?
UX Research-Methoden werden in allen Phasen der Produktentwicklung angewandt. In den frühen Phasen der Produktentwicklung wollen wir ein Problem besser verstehen. Zu einem späteren Zeitpunkt wollen wir unsere Konzepte und Designs noch einmal auf die Probe stellen, oder "validieren" im Fachjargon. Je nach Phase wenden wir verschiedene Methoden an, um Benutzer-Feedback zu sammeln. Ihr Feedback hilft uns dann dabei, Ihre Probleme noch besser zu lösen. Hier sind einige Beispiele:

Interviews

In Interviews möchten wir uns im Detail mit Ihnen über einen bestimmten Themenbereich unterhalten, mit dem Ziel unser Verständnis für ein Problem zu vertiefen. Interviews dauern in der Regel zwischen 30 min und einer Stunde und können entweder remote, in unserem Büro oder auch an Ihrem Arbeitsplatz durchgeführt werden. Während der COVID-19 Pandemie führen wir allerdings alle  Interviews remote durch. Das bedeutet sowohl Sie als auch wir bleiben zu Hause und wir unterhalten uns via Zoom. Hierfür brauchen Sie eine stabile Internetverbindung und ein Endgerät auf dem Sie den Zoom Call öffnen können – entweder via Browser Plug-in oder über die installierte Zoom Software. Die Sicherheit dieser Calls wurde von uns eingängig überprüft und sichergestellt. 

Falls Sie sich wundern: Wissenschaftliche Interviews als Forschungsmethode unterscheiden sich von normalen Interviews dadurch, dass sie standardisiert sind und bestimmten wissenschaftlichen Kriterien entsprechen. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass all unsere Interviews das richtige Feedback in vergleichbarer Weise messen. 

Usability Testings

Im ersten Schritt eines Usability-Tests erstellt unser Team in den meisten Fällen Prototypen einer Funktion. Die UX Researcher sammeln dann Ihren Input zu diesem Prototyp auf standardisierte Weise. Üblicherweise werden wir Sie bitten, bestimmte Aufgaben in diesem Prototyp auszuführen und Ihnen während des Prozesses Fragen stellen oder Sie um anderweitigen Input bitten. Nachdem unsere Researcher Ihre Antworten und die aller weiteren Teilnehmer gesammelt haben, machen sie sich daran, Muster zu finden und Vor- und Nachteile der Entwürfe auszuwerten. Forscher und Designer arbeiten zusammen, um die Entwürfe auf der Grundlage Ihres Inputs zu verbessern. Wenn größere Änderungen vorgenommen werden, kann dies zu einer zweiten Runde von Usability-Tests führen. Daher könnten unsere Forscher Sie zu einer weiteren Testsitzung einladen. Auch diese Methode wird derzeit nur remote über Zoom durchgeführt.

Weitere Methoden

Je nach Fragestellung verwenden wir auch andere Methoden, wie beispielsweise Online-Umfragen oder Workshops. Alle haben jedoch gemeinsam, dass sie sich auf Ihre Teilnahme und Ihr Fachwissen als HR-Profi verlassen, um uns dabei zu helfen, ein Produkt zu entwickeln, das wirklich Ihren Bedürfnissen entspricht.

Wen suchen wir?
Alle (potenziellen) Personio NutzerInnen. Personio wird von ganz unterschiedlichen Menschen in ganz unterschiedlichen Rollen genutzt: Von AdministratorInnen, RecruiterInnen, HR ManagerInnen, von AbteilungsleiterInnen und MitarbeiterInnen. In unserem UXR-Programm wollen wir (je nach Projekt und Funktionalität, die wir gerade entwickeln oder verbessern) mit all unseren Nutzern in Kontakt kommen. Einzige Bedingung: Sie haben Interesse uns bei der Weiterentwicklung von Personio zu helfen und arbeiten in einer Firma mit mehr als fünf Mitarbeitern.

 

Unser UX Research-Team

Hanna-cropped.jpg Personio_AK_Square.png Rathgeb_Caro.jpg
Hanna Schneider
UX Research Lead
Admir Kadic
UX Researcher
Caroline Rathgeb
UX Researcher 
Profile photo for Sarah Profile photo for Romina Battista  

Sarah Avedal-Quintalo
Senior UX Researcher 

Romina Battista
Jr UX Research Operations Manager
 

Wenn Sie Fragen zu unserem UX Research-Programm haben, kontaktieren Sie uns einfach unter UXR@personio.de.

 

Sie haben nicht gefunden wonach Sie suchen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihren Fragen und wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen zurück.

Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.

    Themen dieses Artikels