Was passiert mit erneuten Bewerbungen in Personio?

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie mit doppelt eingegangenen Bewerbungen in Personio umgehen. 

 

Variante 1: Erneute Bewerbung nach einer Absage/Ablehnung

Im Falle einer erneuten Bewerbung, nach einer Ablehnung oder Absage, landen Bewerbungen in der Personio Recruiting Inbox oder in der ersten Phase Ihrer angelegten Stellenausschreibung. 

 

Variante 2: Erneute Bewerbung 

a) Via E-Mail

Sollte sich ein Kandidat direkt via E-Mail bewerben, so landet diese zunächst in Ihrer Recruiting Inbox in Personio. Eine entsprechende Warnung wird von Personio sowohl in der Inbox als auch im Bewerberprofil angezeigt. Sie können sich dann entscheiden, den Bewerber entweder der gleichen (bereits zugeordneten Stelle) zuzuweisen oder einer weiteren, von Ihnen ausgeschriebenen Stelle. 

Im Bewerberprofil selbst finden Sie eine Auflistung aller Stellen, für die sich der Kandidat im Bewerberprozess befindet:

Recruiting-Application-Applicantprofile_de.png

b) Via Bewerbungsformular

Über das Formular ist eine erneute Bewerbung nur möglich, wenn es sich um zwei unterschiedliche Stellenausschreibungen handelt. Der Kandidat wird wie in der zuvor beschriebenen Option beiden Stellen, mit dem entsprechenden Hinweis im Profil angelegt. 

 

Variante 3: Zuweisung einer anderen Stellenausschreibung 

Sie haben die Möglichkeit doppelt eingegangene Bewerbungen zusammenzufassen. Navigieren Sie hierzu im Bewerberprofil oben rechts auf das Dropdown Menü, in welchem sie normalerweise die bestehende Phase ändern. Ganz unten finden Sie nun die Auswahl Neu zuordnen > Einer anderen Stelle. Wählen Sie im letzten Schritt aus, welcher weiteren bereits angelegten Stelle, der Bewerber zugewiesen werden soll. 

 Recruiting-Applicant-Reassign_de.png 

Sie haben nicht gefunden wonach Sie suchen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihren Fragen und wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen zurück.

Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

    Themen dieses Artikels