Wie kann ich Elternzeit in Personio eintragen?

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Elternzeit für einen Mitarbeiter in Personio eintragen und wie sich dies auf das Gehalt und den Urlaubsanspruch auswirkt.

 

Elternzeit eintragen durch Aussetzen des Arbeitsverhältnisses

Navigieren Sie im entsprechenden Mitarbeiterprofil rechts oben über den Button mit den drei Punkten auf Arbeitsverhältnis aussetzen. Tragen Sie in der Eingabemaske den Beginn und das Ende der Elternzeit ein und im Feld Bemerkung den Begriff "Elternzeit".

Arbeitsverha_ltnis_aussetzen.png

Weitere detaillierte Informationen zu diesem Thema und zur Darstellung der Elternzeit im Mitarbeiterprofil, finden Sie im Artikel Arbeitsverhältnis aussetzen.

Der Status des Mitarbeiters wird für den definierten Zeitraum automatisch zu Auszeit geändert. Mit Ende der Auszeit wird der Status des Mitarbeiters automatisch wieder auf Aktiv gesetzt.

Geht der Mutterschutz in eine Elternzeit über, so müssen Mutterschutz und die Elternzeit getrennt voneinander eingerichtet werden. Wie Sie Mutterschutz konfigurieren und welche gesetzlichen Regelungen gelten, erfahren Sie hier.

Elternzeit im Kalender hinterlegen

Obwohl Elternzeit im Mitarbeiterprofil als Auszeit deutlich gekennzeichnet ist, erscheint der Zeitraum nicht automatisch als Abwesenheit im Kalender. Tragen Sie deshalb den Zeitraum der Elternzeit zusätzlich im Mitarbeiterprofil unter Abwesenheit ein. Bitte beachten Sie, dass dazu die Abwesenheitsart "Elternzeit" vorher in den Einstellungen unter Abwesenheit hinterlegt werden muss.

Im Helpcenter finden Sie weitere ausführliche Erläuterungen zum Hinterlegen der Elternzeit im Kalender sowie zur Konfiguration von Abwesenheiten.

Elternzeit in der vorbereitenden Lohnbuchhaltung verwalten

Sofern Sie die entsprechenden Attribute in den Einstellungen unter Gehalt und Lohnbuchhaltung hinterlegt haben, werden Elternzeit sowie andere Langzeitabwesenheiten in der Vorschautabelle der Lohnbuchhaltung angezeigt und im monatlichen Lohnabrechnungsexport ausgegeben. Lesen Sie hier, welche Attribute Sie benötigen, um die gewünschte Datenausgabe zu erhalten.

 

Auswirkungen der eingetragenen Elternzeit auf Gehalt und Urlaub

Gehaltszahlungen

Für die gesamte Dauer der Auszeit werden Gehaltszahlungen sowie weitere Kompensationsarten ausgesetzt bzw. anteilig berechnet, wenn das Anfangs- und/oder Enddatum der Auszeit im laufenden Monat eintreten. Dabei kann die anteilige Gehaltsberechnung auf Grundlage von "30 Monatstagen" oder "allen Tagen des Monats" berechnet werden.

Weitere Information zur anteiligen Gehaltsabrechnung finden Sie hier.

Urlaubsberechnung

Für jeden vollen Kalendermonat (01.-letzter des Monats) der Auszeit wird den Mitarbeitern der Urlaubsanspruch automatisch reduziert.

Bitte beachten Sie, dass ein Mitarbeiter in Elternzeit keine Benachrichtigungen aus Personio erhält.

 

Sie haben nicht gefunden wonach Sie suchen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihren Fragen und wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen zurück.

Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.

    Themen dieses Artikels