Gültigkeitsbereich von Abwesenheitsarten definieren ("Gilt an")

Dieser Artikel informiert Sie über die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten für die Angabe "Gilt an" in Ihren Abwesenheitsarten. 

 

Konfiguration der Gültigkeitseinstellungen

Navigieren Sie über die Einstellungen in den Bereich der Abwesenheiten. Die Angabe "Gilt an" legt pro Abwesenheitsart individuell fest, für welche zeitliche Periode Abwesenheitstage angerechnet werden sollen. Es entsteht dabei für jeden Mitarbeiter eine Kombination aus Arbeitszeitmodell und der Tage für welche die Abwesenheitsart gilt. 

Die im folgenden Bild angezeigten Auswahlmöglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung: 

Bildschirmfoto_2018-04-04_um_10.37.02.png

Finden Sie nachfolgend eine kurze Erläuterung der einzelnen Auswahlmöglichkeiten: 

  • Für die Auswahlmöglichkeiten Arbeitszeitmodell von Mo-Fr und Arbeitszeitmodell von Mo-Sa berechnen sich die Abwesenheitstage aus der Schnittmenge des Arbeitszeitmodells und der Tage, an denen die Abwesenheitsart (Mo-Fr oder Mo-Sa) gilt. Sehen Sie eine Visualisierung dazu in Beispiel 1 + Beispiel 2a. 
  • Arbeitszeitmodell, inkl. Feiertage: Abwesenheitstage berechnen sich gemäß dem Arbeitszeitmodell eines jeden Mitarbeiters. Für Feiertage werden Abwesenheitstage berechnet.  
  • Arbeitszeitmodell, ohne Feiertage: Abwesenheitstage berechnen sich gemäß dem Arbeitszeitmodell eines jeden Mitarbeiters. Für Feiertage werden keine Abwesenheitstage berechnet (Beispiel 2b + Beispiel 3). 
  • Mo-So: Bei dieser Auswahlmöglichkeit handelt es sich um einen Sonderfall, denn das Arbeitszeitmodell des Mitarbeiters wird hier nicht berücksichtigt. Abwesenheitstage berechnen sich von Montag bis Sonntag ungeachtet der Arbeitstage im Arbeitszeitmodell (Beispiel 4).

 

Beispiele der Gültigkeitseinstellungen 

Finden Sie nachfolgend einige Bespiele, die das Thema "Gilt an" verdeutlichen sollen: 

1. Abwesenheitsart z.B. bezahlter Urlaub, "Gilt an": Arbeitszeitmodell von Mo-Sa

Kombination aus "Gilt an" in der Abwesenheitsart sowie dem Arbeitszeitmodell des Mitarbeiters: 

Wochentag Mo Die Mi Do Fr Sa So
Arbeitszeit 08:00 - 08:00 - - 08:00 -
Urlaubsantrag U U U U U U -
Abwesenheit "Gilt an"  ja ja ja ja ja ja nein

Der Mitarbeiter trägt eine Woche (Mo-Sa) bezahlten Urlaub ein. Die Kombination aus "Gilt an": Arbeitszeitmodell von Mo-Sa und seinem Arbeitszeitmodell ergibt eine Anrechnung von 3 Abwesenheitstagen. 

 

2a. Abwesenheitsart z.B. bezahlter Urlaub, "Gilt an": Arbeitszeitmodell von Mo-Fr

Kombination aus "Gilt an" in der Abwesenheitsart sowie dem Arbeitszeitmodell des Mitarbeiters:

Wochentag Mo Die Mi Do Fr Sa So
Arbeitszeit 04:00 04:00 04:00 04:00 04:00 04:00 -
Urlaubsantrag U U U U U U  - 
Abwesenheit "Gilt an"  ja ja ja ja ja nein nein

Der Mitarbeiter arbeitet 5 Tage pro Woche. In zwei-wöchigem Rhythmus arbeitet er Samstags und hat dafür Montags frei. Es sollen ihm für eine komplett freie Woche lediglich 5 Abwesenheitstage angerechnet werden. 

Der Mitarbeiter trägt eine Woche (Mo-Sa) bezahlten Urlaub ein, da er sicher stellen will, eine komplette Woche nicht verfügbar zu seinDie Kombination aus "Gilt an": Arbeitszeitmodell von Mo-Fr und dem tatsächlichen Arbeitszeitmodell des Mitarbeiters ergibt eine Anrechnung von 5 Abwesenheitstagen

 

2b. Abwesenheitsart z.B. bezahlter Urlaub, "Gilt an": Arbeitszeitmodell, ohne Feiertage

Kombination aus "Gilt an" in der Abwesenheitsart sowie dem Arbeitszeitmodell des Mitarbeiters:

Wochentag Mo Die Mi Do Fr Sa So
Arbeitszeit 04:00 04:00 04:00 04:00 04:00 04:00 -
Urlaubsantrag U U U U U U -
Abwesenheit "Gilt an"  ja ja ja ja ja ja nein

Es handelt sich um den in Beispiel 2a beschriebenen Mitarbeiter.

Der Mitarbeiter trägt eine Woche (Mo-Sa) bezahlten Urlaub ein. Die Kombination aus "Gilt an": Arbeitszeitmodell, ohne Feiertage und seinem Arbeitszeitmodell ergibt eine Anrechnung von 6 Abwesenheitstagen

 

3. Abwesenheitsart z.B. bezahlter Urlaub, "Gilt an": Arbeitszeitmodell, ohne Feiertage

Kombination aus "Gilt an" in der Abwesenheitsart sowie dem Arbeitszeitmodell des Mitarbeiters:

Wochentag Mo Die Mi Do Fr Sa So
Arbeitszeit 08:00 08:00 08:00 - - - -
Urlaubsantrag U U U U U - -
Abwesenheit "Gilt an"  ja ja ja nein nein nein nein

Der Mitarbeiter trägt eine Woche (Mo-Fr) bezahlten Urlaub einEs werden unter Berücksichtigung seines Arbeitszeitmodells 3 Abwesenheitstage angerechnet. 

Angenommen, der Montag der angefragten Woche wäre bspw. Ostermontag, werden nur 2 Abwesenheitstage angerechnet, da Arbeitszeitmodell, ohne Feiertage für im Feiertagskalender eingetragene Feiertage keine Abwesenheitstage anrechnet. 

 

Wochentag Mo Die Mi Do Fr Sa So
Arbeitszeit Feiertag 08:00 08:00 - - - -
Urlaubsantrag U U U U U - -
Abwesenheit "Gilt an"  ja ja ja nein nein nein nein

 

4. Abwesenheitsart z.B. Krankheit, "Gilt an": Mo-So

Kombination aus "Gilt an" in der Abwesenheitsart sowie dem Arbeitszeitmodell des Mitarbeiters:

Wochentag Mo Die Mi Do Fr Sa So
Arbeitszeit 08:00 08:00 08:00 08:00 08:00 - -
Krankheit K K K K K K K
Abwesenheit "Gilt an"  ja ja ja ja ja ja ja

Der Mitarbeiter trägt eine zweiwöchige, durchgängige Krankheit ein. Es werden 14 Abwesenheitstage berechnet, ohne Berücksichtigung des Arbeitszeitmodells des Mitarbeiters. Diese Einstellung wird des Öfteren für die Abwesenheitsart Krankheit genutzt, um bspw. Langzeitkrankheiten korrekt abbilden zu können.  

Weitere Informationen zur Konfiguration von Abwesenheitsarten finden Sie hier. 

 

War dieser Beitrag hilfreich?

Sie haben nicht gefunden wonach Sie suchen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihren Fragen und wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen zurück.

Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.

    Themen dieses Artikels