Schritt 3: Konfiguration von Recruiting-Phasen und -Kategorien

Nachdem Sie Ihre Personio-Jobseite an Ihr individuelles Design angepasst haben, können Sie im nächsten Schritt Ihren unternehmensspezifischen Bewerbungsprozess entsprechend in Personio abbilden. Überlegen Sie sich dafür zunächst, welche unterschiedlichen Bewerbungsphasen ein Bewerber im Unternehmen durchläuft, und ob dieser Prozess für alle Bewerber identisch ist.

Konfiguration von Recruiting-Phasen

Legen Sie eigene Phasen an, indem Sie auf Account konfigurieren > Recruiting > Phasen navigieren. Dort haben Sie die Möglichkeit, alle relevanten Schritte Ihres Recruitingprozesses zu hinterlegen. Dies kann beispielsweise ein erstes Sichten der Bewerbungsunterlagen, ein Telefon- und/oder persönliches Interview oder ein Coding Test für potentielle Entwickler sein. Fügen Sie auch nachträglich eingepflegte Phasen hinzu und platzieren Sie diese mittels Drag & Drop an der richtigen Stelle. Zudem haben Sie die Option, für jede Recruiting-Phase eine individuelle Farbe zu definieren.




Konfiguration von Recruiting-Kategorien

Nicht jeder Bewerber durchläuft alle Ihre angelegten Recruiting-Phasen. Beispielsweise ist für Bewerber im Bereich Marketing die Phase "Coding-Test" nicht relevant. Mithilfe von Recruiting-Kategorien lassen sich die unterschiedlichen Bewerbungsabläufe abbilden sowie Ihre offenen Positionen übersichtlich kategorisieren. Legen Sie diese an, indem Sie auf Account konfigurieren > Recruiting > Kategorien navigieren, und fügen Sie alle für Ihr Unternehmen relevanten Recruiting-Kategorien hinzu. Diese Kategorien können zum Beispiel nach Anstellungsart (Vollzeit, Teilzeit,...), Position (Junior, Senior,..) oder Abteilung (Marketing, IT,...) gebildet werden. Sie ermöglichen nicht nur eine übersichtliche Darstellung Ihrer Stellenausschreibungen, sondern auch die Zuweisung von individuellen Recruitingprozessen sowie das Versenden von Eingangsbestätigungen.

  1. Individueller Recruitingprozess für einzelne Kategorien
    Um für die einzelnen Recruiting-Kategorien einen individuellen Bewerbungsprozess hinterlegen zu können, klicken Sie auf die entsprechende Kategorie > Editieren, und fügen beliebig viele Recruiting-Phasen hinzu, welche für diese Kategorie von Bedeutung sind.



  2. Versenden von automatischen Eingangsbestätigungen 
    Wählen Sie zudem für die einzelnen Kategorien, ob bei dem Eingang einer Bewerbung eine automatische Eingangsbestätigung, auf Basis Ihrer individuellen Vorlagen, an den Bewerber gesendet werden soll. Hierbei kann zwischen Bewerbungen über das Online-Tool und Email-Bewerbungen differenziert werden.



  3. Bessere Übersicht ihrer offenen Positionen 
    Des Weiteren ermöglicht Ihnen das Anlegen von Recruiting-Kategorien eine übersichtliche Darstellung Ihrer offenen Positionen. Klicken Sie dazu im Hauptmenü auf Recruiting > Stellenausschreibungen, und Ihnen werden Ihre Stellenausschreibungen kategorisiert aufgelistet. Sehen Sie auf einen Blick, wie viele Bewerber sich gerade in den einzelnen Phasen Ihres Recruitingprozesses je Stelle befinden.

  4. Filtermöglichkeit nach Kategorien auf der Jobseite
    Legen Sie fest, ob Bewerber Ihre Stellenausschreibungen auf der Personio-Jobseite individuell nach den Kategorien filtern können sollen. Klicken Sie dafür auf Account konfigurieren > Recruiting > Jobpage > Ausschreibungen gruppieren nach. Dies ermöglicht potentiellen Bewerbern eine gezielte Suche nach passenden Stellen. Haben Sie Ihre Kategorien gemäß Ihrer Abteilungen gebildet, könnte die Gruppierung Ihrer Stellenausschreibungen zum Beispiel wie folgt aussehen:


    Zudem haben Sie die Möglichkeit, bei der Einbindung von Personio Stellenausschreibungen auf Ihrer eigenen Website die Kategorien zur übersichtlicheren Darstellung und erleichterten Jobsuche zu verwenden. Weitere Informationen zur Einbindung von Stellenausschreibungen finden Sie hier


Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.