Willkommen bei Personio: Initiale Konto-Einrichtung

Damit Sie Personio schnell in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen für das initiale Setup Ihres Kontos, die folgenden ersten Schritte in gegebener Reihenfolge durchzuführen.

Erster Login
Wenn Sie sich das erste Mal in Ihr Personio-Konto einloggen, werden Sie bemerken, dass dieses anfangs noch mit Demodaten gefüllt ist. Um mit der Einrichtung Ihres Kontos beginnen zu können, bitten wir Sie zunächst den Setup-Prozess abzuschließen. Hierzu erscheint auf der Startseite ein Hinweis mit einer entsprechenden Aufforderung.

Bildschirmfoto_2017-08-09_um_12.01.37.png

Der Setup-Prozess fragt in drei Schritten Basis-Informationen zu Ihrem Unternehmen ab. Die hier eingegebenen Daten können auch nachträglich noch geändert werden.

Bildschirmfoto_2017-08-09_um_12.03.40.png

Durch das Abschließen des Setup Prozesses, werden alle Demodaten gelöscht, sodass Sie mit dem Einrichten und Konfigurieren Ihres Kontos beginnen können.

Initiale Konto-Einrichtung

Die Einrichtung Ihres Personio-Kontos ist in 11 Schritte unterteilt. Einzelne Schritte können ausgelassen werden, sollten jedoch in der folgenden Reihenfolge durchgeführt werden. Zu jedem Einzelschritt finden Sie detaillierte Informationen in den folgenden Helpcenter-Artikeln:

  1. Import von Mitarbeiterdaten
  2. Konfiguration von Standorten und Abteilungen
  3. Import von Gehältern 
  4. Konfiguration und Zuweisung von Arbeitszeitmodellen
  5. Konfiguration von Abwesenheiten und Kontingentregeln
  6. Import von Abwesenheiten
  7. Überprüfung von Mitarbeiterrollen und Zugriffsrechten
  8. Konfiguration von Genehmigungsprozessen
  9. Konfiguration von On- und Offboarding-Prozessen
  10. Konfiguration von Dokumentvorlagen
  11. Konfiguration der vorbereitenden Lohnbuchhaltung

Sobald Sie diese Schritte vollzogen haben, können Sie Ihre Mitarbeiter zu Personio einladen. Unabhängig von dem Setup der Mitarbeiterverwaltung, können Sie jederzeit mit der Einrichtung des Recruiting-Bereichs von Personio beginnen.

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.