Schritt 8: Konfiguration von Genehmigungsprozessen

Nachdem nun all Ihre Daten und Prozesse in Personio hinterlegt wurden, ist es im letzten Schritt, lassen sich im letzten Schritt Ihre firmeninternen Genehmigungsprozesse mühelos für verschiedene Bereiche individuell abbilden. Dies dient dazu, dass vor dem endgültigem Speichern, von beispielsweise Abwesenheiten, zunächst ein ausgewählter Mitarbeiter zustimmen muss. Genehmigungsprozesse können zum Beispiel definiert werden für:

  • Abwesenheiten (z.B. für die Genehmigung von bezahltem Urlaub)
  • Anwesenheit (z.B. für die Genehmigung von Anwesenheitszeiten eines Werkstudenten)
  • Mitarbeiterdaten (z.B. für die Genehmigung von Änderungen von kritischen Mitarbeiterinformationen durch den Mitarbeiter selbst)

Beachten Sie bitte für Schritt 8: Damit Genehmigungsprozesse greifen, müssen Mitarbeiter für den jeweiligen Bereich die Berechtigung Vorschläge mindestens für sich selbst (Eigene) haben.

Für die jeweiligen Bereiche lassen sich unter Accountkonfiguration > Genehmigungen eine beliebige Anzahl an Genehmigungsprozessen definieren.

Genehmigungen für alle Mitarbeiter

Standardmäßig findet sich bereits ein Genehmigungsprozess, der für alle Mitarbeiter gilt und dem sich, durch das Klicken auf Genehmigungsschritt hinzufügen, individuelle Genehmigungsschritte hinzufügen lassen.

Bildschirmfoto_2017-02-22_um_15.32.27.png

Sie können eine Hierarchie von Genehmigungsschritten verschiedenster Art anlegen. Die einzelnen Schritte müssen dann von oben nach unten abgearbeitet werden und werden erst nach Genehmigung durch die jeweilige Person eine Hierarchieebene tiefer weitergeleitet.

Sollen mehrere Mitarbeiter alternativ in der Lage sein, eine Genehmigung zu akzeptieren, können Sie dies über die Genehmigung durch eine Mitarbeiterrolle abbilden, der die jeweiligen Mitarbeiter zugeordnet sind.

Sondergenehmigungen für bestimmte Mitarbeiter

Unter Sondergenehmigung hinzufügen lässt sich ein Genehmigungsprozess nur für bestimmte Mitarbeiter anlegen. Wählen Sie hierfür einen Mitarbeiterfilter aus, der festlegt, für welche Mitarbeiter die Sondergenehmigung greifen soll und klicken Sie auf hinzufügen.

Sofern Sie noch keinen Mitarbeiterfilter angelegt haben, klicken Sie auf Mitarbeiterfilter verwalten. Hier lassen sich Mitarbeiterfilter anlegen, die für verschiedene Genehmigungsprozesse wiederverwendet werden können.

Sie können nun einen neuen Filter hinzufügen und diesen unter Editieren entsprechend konfigurieren. Klicken Sie auf Regel hinzufügen, um wiederum Regeln zur Filterung hinzufügen.

Nach dem Hinzufügen der Sondergenehmigung mit einem Mitarbeiterfilter, können Sie für diese Genehmigung, analog zu oben, die Genehmigungsschritte hinzufügen.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.