Schritt 3: Erstellung von Recruiting-Interviews

Ein wichtiger Bestandteil des Recruitingprozesses sind Bewerberinterviews. Diese können Sie in Personio planen und verwalten.

 

Analog zu den Recruiting-Phasen können Sie in Personio beliebig viele Interview-Typen anlegen. Fügen Sie hierfür unter Konto konfigurieren >Recruiting >Interview-Typen alle Interview-Arten hinzu, die Sie in Personio planen möchten.

2.png

Unter Konto konfigurieren >Recruiting >Allgemein können Sie einstellen, ob die an Interviews teilnehmenden Mitarbeiter zusätzlich zu einem Eintrag im Personio-Kalender auch eine Einladung per E-Mail erhalten sollen.

 1.png

 

Nachdem die Interview-Typen in der Konto-Konfiguration angelegt wurden, können diese im Bewerberprofil erstellt und geplant werden. Klicken Sie hierfür im Bewerberprofil auf den Reiter Interviews und auf Interview hinzufügen, um einen Termin zu planen. Wählen Sie den entsprechenden Interview-Typ, den Sie zuvor in der Konto-Konfiguration angelegt haben und klicken Sie auf Hinzufügen, um das Interview anzulegen und zu konfigurieren. Wählen Sie anschließend die Mitarbeiter aus, die am Interview teilnehmen sollen. Jedem Teilnehmer muss an dieser Stelle dann noch eine Recruiting-Rolle zugewiesen werden, um die Rechte festzulegen, die er durch die Interview-Einladung erhält. Wie Sie Recruiting-Rollen konfigurieren, erfahren Sie hier.

3.png

 

Tragen Sie außerdem den Status des Interviews ein. Ein Interview kann vier verschiedene Status haben:

4.png

  • Erstellt: Das Interview wird angelegt, es werden jedoch noch keine Einladungen per E-Mail verschickt, da beispielsweise die Zusage des Bewerbers noch aussteht. Im Mitarbeiterkalender wird allerdings schon ein entsprechender Eintrag generiert. In der Kalenderansicht ist das Interview für die Teilnehmer sowie alle Mitarbeiter mit Zugriffsrechten für den Recruiting-Kalender sichtbar.
  • Geplant: Alle internen Teilnehmer erhalten eine Einladungs-E-Mail, sofern dies in der Konto-Konfiguration aktiviert ist. Bitte beachten Sie, dass der Bewerber keine automatische Einladung erhält. Diesen müssen Sie noch separat per E-Mail einladen. Hierfür können Sie auch eine E-Mail-Vorlage verwenden. Wie Sie Vorlagen für E-Mails erstellen können, erfahren Sie hier.
  • Vollendet: Wenn ein Interview bereits abgeschlossen ist, können Sie den Status "Vollendet" eintragen.
  • Abgesagt: Dieser Status erscheint erst zur Auswahl, nachdem das Interview erstellt wurde. Wenn das Interview doch nicht zum geplanten Termin stattfinden wird, können Sie den Status auf "Abgesagt" setzen. Alle Teilnehmer erhalten eine automatische Absage-E-Mail. Bitte beachten Sie, dass Sie den Bewerber separat über die Absage informieren müssen.

 

Wählen Sie nun noch Datum, Zeitpunkt und Dauer des Interviews und legen Sie den Ort fest.

5.png

 

Anschließend haben Sie die Möglichkeit einen zuvor in der Konto-Konfiguration angelegten Evaluationsbogen mit dem Interviewtermin zu verknüpfen. Sobald der Status des Interviews auf „Geplant“ gestellt wird, erhalten die Interview-Teilnehmer dann zusätzlich zur Termineinladung auch die Aufforderung zum Ausfüllen des Evaluationsbogens per E-Mail und als ToDo auf Ihrem Dashboard in Personio. 

Außerdem haben Sie die Möglichkeit eine interne Notiz anzulegen, die den Teilnehmern des Interviews angezeigt wird.

Falls Sie einen Evaluationsbogen mit dem Interview verknüpft haben, können Sie zum Schluss noch auswählen, ob und nach wie vielen Tagen die Teilnehmer eine automatische Erinnerung für das Ausfüllen des Evaluationsbogens erhalten sollen.

6.png

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.